Konzeption

Wir sind...

eine Tageseinrichtung, unter dem Träger der evangelischen Kirchengemeinde Schwand, die Kinder im schulpflichtigen Alter (1. – 4. Klasse) umfassende Betreuungs-, Erziehungs- und Bildungsmöglichkeiten bietet.

Wir verstehen uns...

als schul- und familienergänzende Einrichtung.

Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit sind...

Sozialverhalten

Der Lebensraum Hort bietet Kindern durch den Kontakt mit Gleichaltrigen eine optimale Bedingung, um die bereits erworbenen sozialen Verhaltensweisen zu erproben und auszubauen. Wir möchten die Kinder in diesem Prozess unterstützen und begleiten und legen Wert darauf, dass Kinder lernen:

    - Sich selbst und andere wertzuschätzen
    - Konflikte mit Kindern und Erwachsenen angemessen auszutragen
    - Eigene Bedürfnisse zu erkennen und mitzuteilen
    - Freundschaften zu schließen und zu pflegen

Persönlichkeit und Individualität

Wir richten unser pädagogisches Handeln an der jeweiligen Persönlichkeit des Kindes aus. Unter Berücksichtigung der Vorgeschichte des Einzelnen entwickeln wir Bildungsangebote, die dem Kind helfen, seine geistigen und emotionalen Fähigkeiten selbst bestimmt zu entwickeln. Die Kinder sollen sensibilisiert werden um:

    - Eigene Entscheidungen zu treffen und zu vertreten
    - Interessen zu erkennen und auszubauen
    - Eigene Emotionen wahrzunehmen und angemessen auszudrücken
    - Grenzen zu akzeptieren
    - Mit Erfolgen sowie Misserfolgen umzugehen

Religion und Weltoffenheit

Als evangelischer Kinderhort legen wir zudem einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von christlichen Werten. Dabei möchten wir mit unserer Arbeit den Kindern eine sinn- und weltoffene Lebensweise vermitteln.  Wir fördern dies durch:

    - Das tägliche Tischgebet
    - Feiern von Festen im religiösen Jahreskreis
    - Gelegentliche Kirchenbesuche

Selbstständigkeit

Wir möchten die Kinder in ihrer Selbstständigkeit fördern und ihnen Schritt für Schritt mehr Unabhängigkeit ermöglichen. Unser pädagogischer Alltag ist auf selbstständiges Handeln aufgebaut und stärkt die Kinder in ihrer Eigenverantwortung und Selbstkompetenz. Die Kinder lernen ihre Fähigkeiten zu nutzen, indem sie diese angemessen anwenden, um Situationen zu lösen. Zudem erfahren sie von uns unmittelbare Konsequenzen ihres Handelns. Die Kinder erlernen während ihrer Zeit bei uns:

    - Sich selbst zu organisieren
    - Eigenständiges Denken, Fühlen und Handeln zu entwickeln
    - Normen und Wertevorstellungen weiter zu entwickeln
    - Wertschätzung und Umgang mit eigenen sowie fremden Sachen

Kreativität und Phantasie

Die Fähigkeit festgefahrene Wege zu verlassen, spontane Einfälle umzusetzen und etwas Außergewöhnliches zu entwickeln sind Ausdruck von Kreativität und Phantasie. Die Kinder werden von uns angeregt ihre kreativen Möglichkeiten zu entdecken und sich schöpferisch auszudrücken. In Klein- und Großgruppen sowie auch einzeln erfahren die Kinder von uns:

    - Bildnerische und gestalterische Fähigkeiten mit unterschiedlichen Materialien
    - Musische Bildung
    - Experimentelles Gestalten
    - Schauspielerische Ausdrucksformen

Lern- und Wissenskompetenz

Durch die Bereitschaft zu lernen und durch das Umsetzen erworbenen Wissens werden Kinder befähigt sich weiter zu entwickeln. Wir möchten den Kindern:

    - Ein Basiswissen über alle wichtigen Lebensbereiche vermitteln
    - Auf ihre Interessen eingehen und ihnen fachliches Wissen dazu anbieten
    - Vermitteln Informationsquellen zu nutzen
    - Den im Unterricht behandelten Lerninhalt aufzuarbeiten und zu vertiefen
    - Die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen mit auf den Weg geben

Bewegung und Motorik

Sich zu bewegen ist ein elementares Bedürfnis und sorgt für einen emotionalen Ausgleich. Bewegung und Motorik sind Grundlagen für die ganzheitliche Entwicklung des Kindes. Schulkinder haben nach dem Unterricht einen verstärkten Bewegungsdrang, den sie in unseren großen Räumen, Tobezonen, Außenflächen und in der Sporthalle ausleben können. In der Entwicklung der Grob- und Feinmotorik des Kindes legen wir Wert auf:

    - Eine ganzheitliche Entwicklung
    - Wahrnehmung des eigenen Körpers und Krafteinschätzung
    - Schulung aller Sinne
    - Sicherheit der Kinder
    - Selbsteinschätzung von Gefahren

Übersicht Konzeption